Opel Corsa B, Combo, Tigra

Von 1993-2000 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Opel Corsa B, Combo, Tigra
+ die Autos Opel Corsa B, Tigra und Combo
+ die Verwaltungsorgane und die Aufnahmen des Betriebes
+ die Einstellungen und die laufende Bedienung des Autos
+ die Motoren
+ die Systeme der Abkühlung des Motors, der Heizung des Salons und der Klimaregelung
+ Die Stromversorgungssysteme, der Ausgabe und der Senkung der Giftigkeit der durcharbeitenden Gase
- Die Systeme der elektrischen Ausrüstung des Motors
   Die allgemeinen Informationen und die Vorsichtsmaßnahmen
   + das Elektronische Steuersystem die Zündung (und der Einspritzung) der Benzinmotoren
   + die Systeme der Vorspannung und der Anwärmung des Brennstoffes des Dieselmotors
   - Die Systeme der Ladung und des Starts
      Die Batterie - die allgemeinen Informationen, die Prüfung des Zustandes, der Ersatz, die Aufbewahrung und die Inbetriebsetzung
      Die Prüfung des Zustandes und der Ersatz der Leitungen der Batterie
      Die Prüfung der Intaktheit des Funktionierens und des Zustandes der Komponenten des Systems der Ladung
      Die Abnahme und die Anlage des Generators
      Der Ersatz der Bürsten des Generators
      Die Prüfung der Intaktheit des Funktionierens des Zustandes der Komponenten des Systems des Starts
      Die Abnahme und die Anlage des Starters
      Die Prüfung des Zustandes und die Wiederaufbaureparatur des Starters
+ die 5-stufige Handschachtel der Umschaltung der Sendungen
+ die Automatische 4-stufige Transmission
+ die Kupplung und die Antriebswellen
+ das Bremssystem
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ die Karosserie
+ die elektrische Bordausrüstung



Die Systeme der Ladung und des Starts

Die allgemeinen Informationen und die Vorsichtsmaßnahmen

Das System der Ladung

Die allgemeinen Informationen

Zur Zahl der Komponenten des Systems der Ladung verhalten sich der Generator des Wechselstromes, der in ihn den Regler der Anstrengung eingebaut ist, die Kontrolllampe der Ladung, die Batterie, der schmelzbare Schutzeinschub und die die aufgezählten Komponenten verbindende elektrische Leitungsanlage. Das System der Ladung gewährleistet die Abgabe einer elektrischen Ernährung zur Zündanlage, den Leucht- und Signalgeräten, dem Radioapparat und den übrigen Konsumenten der Elektroenergie. Der Generator wird vom Riemenantrieb von der Scheibe der Kurbelwelle in Betrieb gesetzt und ist im Vorderteil des Motors bestimmt. Die zusätzlichen Informationen über die elektrischen Vereinigungen der Komponenten des Systems der Ladung kann man aus den Schemen der elektrischen Vereinigungen (schöpfen siehe das Kapitel die elektrische Bordausrüstung).

Die elektronische Steuereinheit (ECM, je nach den laufenden Bedeutungen der Eingangskennwerte (die Wendungen des Motors, die Geschwindigkeit der Bewegung des Autos, die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit, erzeugt die Anzahl der aufgenommenen Konsumenten der Elektroenergie und die Temperatur der aufgesogenen Luft), die Korrektur der Größe der von des Generators produzierten Anstrengung. Eine Hauptaufgabe des Systems ist die Minimierung der Belastung auf den Motor.

Eine Aufgabe des Reglers der Anstrengung ist die Beschränkung der vom Generator produzierten Anstrengung in den aufgegebenen Grenzen. Der Regler verhindert die Überlastungen der Konturen und die übrigen unangenehmen Erscheinungen, die mit den Sprüngen der Anstrengung verbunden sind.

Das System der Ladung braucht die regelmäßige Bedienung nicht. Nichtsdestoweniger, es ist nötig periodisch den Zustand priwodnogo des Riemens des Generators, der Batterie, anschluss- elektrosm das Kapitel der Abstimmung und die laufende Bedienung des Autos) zu prüfen.

Die in den Geräteschild aufgebaute Kontrolllampe der Ladung reiht sich bei der Wendung des Zündschlüssels in die Lage ON kurzzeitig ein. Sofort soll nach der Verwirklichung des Starts des Motors die Lampe erlöschen. Die Absage der Lampe auf die Ausschaltung zeugt von den Defekten im System der Ladung. Auf einigen Modellen in den Geräteschild wird das Voltmeter zusätzlich festgestellt, das dem Fahrer rechtzeitig zu prüfen die Abweichungen der Bordanstrengung von der Norm zulässt. Beim Ausgang der Aussagen des Voltmeters aus dem Rahmen des zulässigen Umfangs ist nötig es die Prüfung des Systems der Ladung zu erzeugen.

Der schmelzbare Einschub stellt den kurzen Abschnitt des in die Isolierung unterbrachten Drahtes, der in die Hauptsense der elektrischen Leitungsanlage der motorischen Abteilung aufgebaut ist dar. Der summarische Schnitt der Sehne des Schaffners des Einschubes ist als bei der elektrischen Leitungsanlage der Kette mehrmals weniger, in die sie aufgenommen ist, was den sicheren Schutz letzt von der Überlastung garantiert.

Die Vorsichtsmaßnahmen

Beim Kopplungsmanöver folgt klemmnych der Vereinigungen der elektrischen Ketten ausgestattet der Generator des Wechselstromes der Autos die besonderen Vorsichtsmaßnahmen zu beachten:

  1. Beim Anschließen der elektrischen Leitungsanlage der Batterie zum Generator lassen Sie den Verstoß der Polarität keinesfalls zu;
  2. Bevor bei der Karosseriereparatur das Elektrobogenschweißen zu verwenden schalten Sie die elektrische Leitungsanlage von den Klemmen des Generators und der Batterie aus;
  3. Keinesfalls starten Sie des Motors bei angeschlossen zu batareje den Ladegerät;
  4. Immer, bevor das Laden der Batterie von der äußerlichen Stromquelle zu erzeugen, schalten Sie von ihr beide Leitungen (zuerst negativ) aus;
  5. Bemühen Sie sich, das Treffen der Hände, des Haares und der freien Teile der Kleidung in den Kontakt mit sich drehend priwodnym vom Riemen des Generators während der beim arbeitenden Motor hergestellten Prüfungen nicht zuzulassen;
  6. Da der Generator unmittelbar zu batareje angeschaltet ist, sind seine Überlastungen und die Kurzschlüsse fähig, die Entzündung der elektrischen Leitungsanlage herbeizurufen und, ein Grund des Brandes zu sein;
  7. Bevor das Dampfreinigen der motorischen Abteilung zu beginnen kehren Sie den Generator in die Plastiktüte um, die es dann von den Gummibandagen sicher zu festigen ist nötig.

Das System des Starts

Die allgemeinen Informationen

Das System gewährleistet proworatschiwanije des Motors zwecks seines Starts.

Die Hauptkomponenten des Systems sind der Starter mit bestimmt darauf tjagowym das Relais, die Batterie, das Zündschloß und die elektrische Anschlussleitungsanlage.

Die Montage des Starters mit tjagowym das Relais ist oben auf der Kraftanlage, unweit der Kuppel der Transmission gefestigt.

Bei der Wendung des Zündschlüssels in die Lage START wird die Stromversorgung von der Batterie nach der Kette der Verwaltung des Starts auf tjagowoje das Relais des Starters gereicht. Das Relais erzeugt die Umschaltung einer Ernährung der Batterie unmittelbar auf den Elektromotor des Starters. Der Motor beginnt, sich zu drehen, gleichzeitig proworatschiwaja für den gezahnten Kranz des Schwungrades/priwodnogo der Disk die Kurbelwelle des Motors.

Das Funktionieren des Starters auf den Modellen, die RKPP ausgestattet sind, wird nur beim ausgedrückten Pedal der Kupplung ermöglicht. Auf den Modellen mit AT eine obligatorische Bedingung ist die Übersetzung des Hebels des Selektors in die Lage "R" oder «N».

Die Vorsichtsmaßnahmen

Bei der Ausführung beliebiger Arbeiten mit den Komponenten des Systems des Starts ist nötig es die folgenden besonderen Vorsichtsmaßnahmen zu beachten:

  1. Sie erinnern sich, dass übermäßig lang proworatschiwanije des Motors vom Starter zu den ernsten Beschädigungen des Elektromotors des Letzten infolge der Überhitzung bringen kann. Niemals verwenden Sie den Starter ununterbrochen doleje 15 Sekunden, wonach es ihm zu gestatten ist nötig, im Laufe von ein-zwei Minuten abzukühlen;
  2. Vergessen Sie nicht, dass der Starter unmittelbar zu batareje angeschaltet ist, dass bei der unvorsichtigen Anrede, infolge der Überlastungen und der Kurzschlüsse, wahrscheinlich die Möglichkeit dugoobrasowanija, drohend seinerseits von der Entzündung der Leitung macht;
  3. Beliebige Arbeiten mit den Komponenten des Systems des Starts erfüllend, schalten Sie die negative Leitung von der Batterie obligatorisch aus, - erinnern Sie sich, dass wenn das auf dem Auto bestimmte Stereosystem vom Schutzkode ausgestattet ist, bevor die Batterie auszuschalten es ist nötig sich vom Wissen der richtigen Kombination für die Einführung des Audiosystems in die Handlung zu überzeugen!